Have any Questions? +01 123 444 555

Licht in Moskauer Metrostationen

Licht in Moskauer Metrostationen

Das Moskauer Metronetz erfährt seit Jahren eine rasante Entwicklung. Derzeit existieren 206 Stationen, bis 2020 sollen weitere 35 neue Stationen hinzukommen. Gleichzeitig werden altgediente Stationen mit neuen Transformatorstationen ausgestattet, die den Betrieb bei der heute in Russland üblichen Versorgungsspannung von 220V (ehemals 110V) sicherstellen.

Nach Vorgaben des Lichtplaners Sergey Kotov entstanden in verschiedenen Moskauer Metrostationen neue interessante, sichere und zukunftsfähige Beleuchtungskonzepte mit Leuchten der Firma NORKA. Mit Hilfe von LIH Light Impex Henze GmbH konnten all diese Projekte realisiert werden: wir standen dem Lichtplaner nicht nur in der Entstehungsphase beratend zur Seite, sondern führten auch die Beschaffungs- und Exportlogistik reibungslos durch.

Im Zentralbereich der Station Salaryevo (200. Station des Moskauer Metronetzes) sorgen 626 Leuchten „Kiel“ für blendfreies Licht, während über den Bahnsteigen 206 Leuchten „Zug“ als Lichtband mit einem neuartigen Befestigungssystem installiert wurden, das Unebenheiten der Decke technisch ausgleicht.

An der Station Rumyantsevo sorgen 106 vandalensichere Leuchten „Lutteroth“ im Fußgängertunnel für sicheres Licht.

In den Übergängen der Stationen Chovrino und Seligerskaya wurden Antivandalenleuchten „Phalanx“ mit Anti-Graffiti-Beschichtung installiert.

NORKA-Leuchten wurden hier aufgrund ihrer herausragenden Sicherheitseigenschaften und ihrer Langlebigkeit ausgewählt. Zudem stellt auch die Bereitstellung von Leuchten für abweichende Versorgungsspannungen, z. B. Gleichstrom für den Notbetrieb oder 110V für alte Netze, für den renommierte Hersteller NORKA kein Problem dar.

Copyright 2019 LIH Light Impex Henze GmbH
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK